Private oder gesetzliche Krankenversicherung für IT-Freelancer?


Die Antwort für die meisten IT-Freelancer lautet: private Krankenversicherung. Eine Ausnahme gibt es, dazu am Ende mehr. In meinem Uni-Start-Up Kurs habe ich wichtige Informationen mitnehmen können über Krankenversicherungen für Freiberufler und Unternehmer.

Vorteile und Nachteile der gesetzlichen Krankenversicherung für Selbstständige allgemein

Vorteile

  • Kinder sind beitragsfrei mitversichert bis zu einem Verdienst von 50T€, darüber fallen 130€/Monat und Kind an
  • es gibt auch Zusatzversicherungen z.B. für Brille, Zahnersatz usw. mit denen das Leistungsspektrum an das der privaten Krankenversicherung angenähert werden kann

Nachteile

  • der Beitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung wird nach dem Verdienst berechnet (Solidaritätsprinzip), was sich nachteilig für besser Verdienende auswirkt
  • es gibt schlechtere Leistungen für das Geld – längere Wartezeiten, weniger Behandlungen und Zeit beim Arzt

Vorteile und Nachteile der privaten Krankenversicherung für Selbstständige allgemein

Vorteile

  • niedrigere Beiträge für junge Menschen
  • bessere Leistungen
  • schnellere Bearbeitungszeiten
  • geringere Kosten bei Gutverdienenden oder jungen Menschen bei besserer Leistung

Nachteile

  • der Wechsel zurück zur gesetzlichen Krankenversicherung ist nur dann möglich, wenn man nicht mehr selbstständig ist und mindestens 1 Jahr als Angestellter in einem Unternehmen tätig ist
  • Gesundheitsprüfung vor dem Abschluss der Krankenversicherung
  • Kinder kosten extra
  • hohe Beiträge im Alter
  • unnötige Behandlungen/Verschreibungen
  • die Kosten müssen vorgestreckt werden, können aber meist durch die schnellen Zahlungen der Krankenversicherung ausgeglichen werden
  • starke Erhöhung der Beiträge in den letzten Jahren (5 bis 10% jährlich, weil die Ärzte zu viel verschreiben/abrechnen bei Privatversicherten)

Kann man gekündigt werden bei einer privaten Krankenversicherung

Nein, trotzdem versuchen es die privaten Krankenversicherungen, man muss nur dagegen widersprechen bei einem solchen Schreiben, weil es keine gesetzliche Grundlage dafür gibt.

Die beste private Krankenversicherung

Bietet die DBK, empfohlen von einem Verischerungs-Makler eines anderen Verischerungs-Konzerns. Man solte keine private 200€ Krankenversicherung abschließen, weil der Wechsel im Krankheitsfall zu einer gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung dann nicht mehr möglich ist bzw. man abgelehnt wird von den privaten Krankenversicherungen. Solche Versicherungen bezahlen im Krankheitsfall nur das Mindestmaß, was dann nicht mehr ausreicht.

Die beste gesetzliche Krankenversicherung

Vollkommen egal, alle haben annähernd dasselbe Leistungs- und Preisspektrum.

Die Ausnahme

Eine gesetzliche Krankenversicherung ist für IT-Freiberufler/ selbstständige Programmierer dann sinvoll, wenn der jährliche Gewinn unter 50T€ liegt und/oder die eigenen Kinder mitversichert werden sollen. Die Kinder sind in dem Fall kostenlos mitversichert bei einer gesetzlichen Krankenversicherung. Bei einem Verdienst über 50T€ kostet dies 130€/Monat in der gesetzlichen Krankenversicherung. Allerdings nur, wenn der Ehehpartner nicht mehr verdient, weil dies immer auf der Basis der Mehrverdiener in der Lebensgeschmeinschaft abhängt.