Template um Referer Spamm per .htaccess zu entfernen aus Google Analytics

Es gibt von vielen Webseiten Referer Spam, der die Statistiken  von Google Analytics und anderen Tool Anbietern zerstört.

Beispielsweise sind das Einträge wie: semalt.com, buttons-for-website.com, free-share-button.com und darodar.com.

Um diese Webseite loszuwerden und dem Referer Spam ein Ende zu machen, haben netter Weise die Herren von rankkings sich die Mühe gemacht, alle spammigen Referer aufzuschrieben und in ein Template für die htaccess zu packen: weiterlesen…

Seo Tool für Onsite Analyse: Screaming Frog SEO Spider

Das Screaming Frog SEO Spider Tool ist ein Desktop Programm für Windows/Mac/Ubuntu mit dem man kostenlos bis zu 500 Seiten einer Domain spidern und analysieren kann. Man kann unbegrenzt viele Domains spidern und anzeigen lassen.

Der Spider zeigt einem sehr übersichtlich die SEO relevanten Daten wie Meta-Tags, Überschriften und Redirects an:

seo-spider-tool

Seo Spider Ergebnisse: sb-gahlts-check.de

Fazit: Ein sehr empfelenswertes Tool, die Vollversion kstet lediglich £99 pro Jahr exkl. Steuern.

HTML5 Datenbank mit persistence.js Tutorial

Mit persistence.js lässt sich eine lokale Datenbank mit Javascript erstellen ohne einen Datenbank-Server und eine Internet Verbindung.

Unterstütze mobile OS von persistence.js:

  • Android Browser (getestet auf 1.6 und 2.x)
  • iPhone Browser (iPhone OS 3+)
  • Moderne Webkit Browser (Google Chrome und Safari)
  • Firefox (über Google Gears oder In-Memory Database und LocalStorage Fallback)
  • Opera
  • Palm WebOS (getestet auf 1.4.0) weiterlesen…

kein Schaden mehr durch schlechte Backlinks – Google Tools

Google hat ein Tool auf den Markt gebracht, mit dem man böswillig gesetzte oder schlechte Links aus der Ranking Berechnung entfernen kann: das “disavow links”-Tool. Zu finden ist das Tool in den Webmaster Tools. Google gibt auf dem hauseigenen Blog einen Einblick in die Funktionsweise des Tools: Google Blog Artikel disavow links tools.

Nötig wurde dieses Tool, weil einige SEO Spezialisten auf die Idee gekommen sind, die Konkurrenz abzuwerten, indem man so genannten “Russenlinks” kaufte.

Diese böse SEO-Methode (Black-Hat SEO) funktioniert so, dass man von einer schlecht gerangten Seite (am besten Gewalt, Sechs usw) einen Link auf die Konkurrenz setzt. Dieser Link veranlasst den Page Rank Algorithmus von Google die Konkurrenzseiten abzuwerten und die eigne Seite hochzustufen.