Yii2 versus Symfony 4 – ein Framework Vergleich

Ich habe lange mit Yii und dem Symfony Framework gearbeitet und will versuchen im Folgenden die Unterschiede von beiden Frameworks aus Programmierer Sicht zu erläutern.

Konfiguration von Umgebungen

Beim Erstellen von Web-Anwendungen hat man typischer Weise mindestens 2 Umgebungen: Die Entwicklungsumgebung, auf der man Fehler sehen will und die Live Umgebung, wo dies nicht passieren soll. Dazu kommen Test-Umgebung zum Ausführen automatisierter Tests und vielleicht eine Staging Umgebung.

Symfony löst das sehr geschickt, mit .env Dateien und eigenen Ordnern innerhalb des Konfigurations-Ordners.

Bei Yii muss der Programmierer selber hand anlegen, um die richtige Konfiguration zu laden, es sind von Hause aus nur 3 (dev, prod, test) Umgebungen vorgsehen, danach wird es unübersichtlich.

Konsolen Commands

Konsolen Commands und normale Controller unterscheiden sich in Symfony komplett in Sachen Syntax, jedoch bieten beide dieselbe Funktionalität an.

Hier hat Yii den Vorteil, sich sehr änhlich zu verhalten und denselben Syntax für Controller zu verwenden.

 Datenbank Interaktion

Yii 2 setzt auf einen eigenen Datenbank Wrapper, mit dem Datenbankoperationen und Migrationen getätigt werden. Datenbanken müssen über Migrationen erstellt werden und daraus können dann die Entitäten Objekte generiert werden. Yii setzt auf das ActiveRecord Pattern, was aus Performancesicht leider nicht optimal ist im Verglech zum Repository Pattern von Symfony, da jedes Entitäten Objekt unnötigen Funktionalität mit sich herum schleppt. Auf der anderen Seite ist alles sehr zentral abgelegt in einer Datei, seien es nun Labels oder Fehlermeldungen für Formulare, Validatoren für einzelne Attribute oder Queries auf die Tabelle. Komfortabel ist die Möglichkeit pro Entität einen andere Datenbank-Verbindung zu benutzen. Die Daten können mit Hilfe der Gridview sehr einfach angezeigt werden.

Symfony setzt auf Doctrine als ORM Mapper und hat damit den Vorteil, dass Tabellen automatisch erzeugt werden anhand der Entitäten Definitionen und man einen weitaus größeren Funktionsumfang verwenden kann sowie mehr Auto-Completition in der IDE erhält aufgrund des objektorientierten Stils von Doctrine. Zum Anzeigen der Daten in einer Listview gibt es keine direkte Komponente, hier kann man beim Erstellen von Administrationsoberflächen auf das Sonata Projekt zurück greifen, mit dem erstklassige Backends erstellt werden können.

Code Generatoren

Yii besitzt einen sehr guten Code Generator namens Gii, mit dem neben den Standard Funktionen wie Model und Extensions Skeletons auch CRUD Oberflächen und Formulare sehr schön und schnell generiert werden können auf der Konsole und zusätzlich auch mit einem Web Frontend.

Symfony hat seit neustem das Symfony Maker Bundle, welches sich sehr schön anpassen lässt, aber nicht an die Funktionalität von Gii heran reicht.

Views

Yii besitzt von Hause keine Templating Engine, alles ist erlaubt und wird auch gemacht in der View, sie ist voller PHP, eigentlich ein Anti Pattern.

Symfony hat eine eigene, sehr schöne Templating Engine: Twig, mit der man sehr schön View und Applikations-Logik/Code trennen kann.

REST

Yii bringt eine ausgewöhlich einfache und umfangreiche REST Implemnetierung mit sich, mit der man sehr einfach REST Schnittstellen erstellen kann inklusive HATEOAS.

Symfony hat seine eigene FOSRest Extension, die aber nicht so elegant wie die von Yii ist. HATEOAS ist nicht verfügbar.

Testing

Yii besitzt sehr viel statische Methode Aufrufe, die erstmal schwierig zu testen sind.

Symfony benutzt Dependency Injection für alle Services und lässt sich ausgezeichnet testen.

Fazit:

Symfony ist eine professionelle Basis für große und zu testende Projekte. Yii ist sehr gut geeignet für schnell zu erstellende Prototypen und kleinere Projekte.

PHP encode String zu Extended ASCII 8bit 255 Zeichen

Um auch Umlaute in ein Bit darzustellen, kann man den erweiterten ASCII Zeichensatz verwenden mit 255 Zeichen, der auch Umlaute enthält wie ä, ö, ü und ß.

Um dieses zu nutzen, kann man die folgende Funktion nutzen:

/**
 * @param string $string
 * @return string
 */
protected function asciiEncodeString(string $string): string
{
    $sourceEncoding = mb_detect_encoding($string);
    $destinationEncoding = 'CP437'; // Extended ASCII - Codepage 437
    $string = iconv($sourceEncoding, $destinationEncoding, $string);
    return $string;
}

UDP mit PHP Nachrichten senden und empfangen Beispiel

Mit PHP kann man über UDP auf dem eigenen Rechner sehr einfach Packete verschicken. Um dies zu testen, braucht man einen Sender und einen Empfänger. In dem Biepsiel kommunizieren beider über die lokale IP auf Port 20010. Die Beispiele müssen auf der Konsole ausgeführt werden.

Sender:

<?php
$address = '127.0.0.1';
$port = 20010;
$beat_period = 1;

$fp = stream_socket_client("udp://$address:$port", $errno, $errstr);
if (!$fp) {
 die("ERROR: $errno - $errstr");
}

while (true) {
 $message = sprintf(
 '%s send: %s'. PHP_EOL,
 date('c'),
 rand(0, 1000000)
 );
 fwrite($fp, $message);
 echo $message;

 sleep($beat_period);
}

Empfänger:

<?php

$address = '127.0.0.1';
$port = 20010;

$socket = socket_create(AF_INET, SOCK_DGRAM, SOL_UDP);
socket_set_option($socket, SOL_SOCKET, SO_REUSEADDR, 1);
socket_bind($socket, $address, $port);

if ($socket === false) {
 throw new \RuntimeException(
 sprintf(
 'could not connect to socket address %s on port %s. Error: %s %s',
 $address,
 $port,
 socket_last_error(),
 socket_strerror(socket_last_error())
 )
 );
}

while (true){
 echo socket_read ($socket, 1024);
}

mehrer UDP Frames mit PHP parallel auslesen mit socket_select()

Man kann in PHP sehr schwer parallel Operationen ausführen, aber für das lesen von mehreren Sockets gibt es die socket_select() Funktion. Damit lassen sich mehrere Socket Verbindungen parallel auslesen.

In dem Beispiel werden 2 UDP Socket Verbindungen erstellt und gleichzeitig ausgelesen:

function createSocket(string $ip, int $port)
{
    $socket = socket_create(AF_INET, SOCK_DGRAM, SOL_UDP);
    //set non blocking read
    socket_set_option($socket, SOL_SOCKET, SO_REUSEADDR, 1);
    socket_bind($socket, $ip, $port);

    if ($socket === false) {
        throw new \RuntimeException(
            sprintf(
                'could not connect to socket address %s on port %s. Error: %s %s',
                $ip,
                $port,
                socket_last_error(),
                socket_strerror(socket_last_error())
                )
        );
    }
    return $socket;
}
function readSockets()
{
 $waitTimeoutSeconds = 1;

 $socket1 = $this->createSocket('127.0.0.1', 20001);
 $socket2 = $this->createSocket('127.0.0.1', 20002);

 $sockets['socket1'] = $socket1;
 $sockets['socket2'] = $socket2;

 $read = $sockets;
 $write = null;
 $except = null;

 if (socket_select($read, $write , $except, $waitTimeoutSeconds))
 {
 // loop through the sockets that showed activity
 if (isset($read['socket1'])) {
    // socket 1 got a message
    $content1 = socket_read ($socket1, 1024);
 }
 if (isset($read['socket2'])) {
    // socket 2 got a message
    $content2 = socket_read ($socket2, 1024);
 }

 } else {
 throw new \RuntimeException('could not read any socket');
 }

 socket_close($socket1);
 socket_close($socket2);
}

PHP XMLReader für sehr große Dateien Beispiel

Um mit PHP große XML Dateien auswerten zu können, muss man einen SAX Parser verwenden, der die XML Dateien von oben nach unten durchliest und nicht in ein Objekt umwandelt. Dafür ist der XMLReader von PHP vorgesehen.

Ein Beispiel:

$data = new Data();
$reader = new \XMLReader();
$reader->open($file);

while ($reader->read()) {
    if ($reader->nodeType == \XMLReader::ELEMENT) {
        switch ($reader->name) {
            case "tagName1" :
                $node = new \SimpleXMLElement($reader->readOuterXML());
                $attributes = $node->attributes();
                $entity = new Entity();
                $entity->setId($attributes['id']);
                $entity->setName($attributes['name']);
                $entity->setCode($attributes['code']);
                $data->addEntity($entity);

                break;

            case  "tagName2":
                $node = new \SimpleXMLElement($reader->readOuterXML());
                $attributes = $node->attributes();
                $entity = new OtherEntity();
                $entity->setId($attributes['id']);
                $entity->setName($attributes['name']);
                $entity->setCode($attributes['code']);
                $data->addOtherEntity($entity);

                break;
        }
    }
}

Twig Extension zum Sortieren von Entitäten per Datetime Property

Wenn man im Template eine Doctrine Collection sortieren will nach einem Zeitstempel (createdAt in dem Beispiel), sollte man dies eigentlich vorher machen.

Wenn dies nicht möglich ist, z.B. im Sonata Admin Bundle, dann kann man diese Twig Extension verwenden:

{% foo| sortByCreatedAt('asc') %}

Twig Extension Code:

<?php

namespace App\Twig;

use App\Entity\Tag;
use Doctrine\ORM\PersistentCollection;
use Twig\Extension\AbstractExtension;
use Twig\TwigFilter;

class AppExtension extends AbstractExtension
{
    public function getFilters()
    {
        return array(
            new TwigFilter('sortByCreatedAt', array($this, 'sortByCreatedAt')),
        );
    }

    /**
     * @param PersistentCollection $objects
     * @return mixed
     */
    public function sortByCreatedAt($objects, $direction = 'asc')
    {
        $objects = $objects->toArray();
        usort($objects, function ($a, $b) use($direction) {
            if ($direction === 'asc') {
                return $a->getCreatedAt() >  $b->getCreatedAt();
            } elseif ($direction === 'desc') {
                return $a->getCreatedAt() <  $b->getCreatedAt();
            } else {
                throw new \Exception('unknown sort direction');
            }

        });
        return $objects;
    }
}

Strato und MySQL: General error: 1709 Index column size too large. The maximum column size is 767 bytes.

Bei einem Kunden wurde mir folgende Fehlermeldung angezeigt, wenn ich versucht habe über Symfony die Datenbank erstellen zu lassen:

General error: 1709 Index column size too large. The maximum column size is 767 bytes.

Dies liegt daran, das Strato so komische Einstellung bei ihren Managed Hosting Packete wie z.B. das STRATO PowerWeb hat. Strato wird diese Einstellung leider nicht ändern, aber man kann in Symfony in der doctrine.yaml (config.yaml) das Charset ändern, dann funktioniert Symfony auch auf einem Strato Server:

doctrine:
    dbal:
        # configure these for your database server
        driver: 'pdo_mysql'
        server_version: '5.6'
        charset: utf8
        default_table_options:
            charset: utf8
            collate: utf8_general_ci

Symfony Security Passwörter hashen mit dem PasswordEncoder

Der PasswordEncoder des Symfony Frameworks ist sehr gut geeignet auch in Zukunft sichere Hashes von Passwörtern in der Datenbank zu speichern und zentral zu konfigurieren.

Das SecurityBundle muss ggf. nachinstalliert werden:

composer require symfony/security-bundle

Man legt dazu in der security.yaml fest, welchen Hashing Algorithmus man verwenden will für welche Entität:

security:
    encoders:
        App\Entity\User: bcrypt

Die Entität muss das UserInterface implementieren: weiterlesen…

Zertifizierung zum Zend Certified Engineer erfolgreich bestanden

Am 1. März habe ich die Prüfung erfolgreich abgelegt für die ich die letzten Monate gelernt habe. Wie zu erwarten war, waren die Fragen sehr, sehr kniffelig, aber die Vorbereitung hat sich bezahlt gemacht.

zce-2017-php-80x80

Vorbereitung

Ich kann jedem empfehlen sich vorher merhmals das Buch PHP7 Zend Certification Study Guide durchzulesen:

Außerdem sollte man alle Tests auf der Seite zendexam.com zu 80% erfolgreich beantworten können, dann ist man bereit für die Prüfung.

Anmeldung für die Prüfung

Man kann sich auf der zend.com Seite anmelden für die Prüfung , die man dann in der Nähe in einem Testcenter seiner Wahl absolvieren kann unter strengsten Bedingungen.

Einmal im Jahr gibt es einen Gutschein für die Prüfung auf retailmenot.com, wenn man Glück hat.